Die Staatliche Landesuniversität Moskau (MGOU) wurde 1931 gegründet. Heute ist die Staatliche Landesuniversität Moskau die größte Universität der Moskauer Region. Die Universität hat eine lange und reiche Tradition.

In den 1950er bis 1960er Jahren zählte das Pädagogische Institut des Moskauer Gebiets zur führenden Bildungseinrichtung im Bereich Pädagogik.

Im Jahr 1971 erhielt das Institut das Recht, Bildungsliteratur und wissenschaftliche Arbeiten zu veröffentlichen. In dieser Zeit hat das Pädagogische Institut  des Moskauer Gebiets die ersten internationalen Kontakte zu Universitäten der sozialistischen Länder Europas und Asien geknüpft. Für ausländische Studenten wurden speziell die Kurzlehrgänge „Russisch als Fremdsprache“ erarbeitet.

1991 wurde das Pädagogische Institut  des Moskauer Gebiets in die Staatliche Pädagogische Landesuniversität Moskau umbenannt, wobei das Bildungssystem in ein klassisches universitäres System reorganisiert wurde.

2002 wurde die MGOU letztendlich in die Staatliche Landesuniversität Moskau umbenannt.

Heute ist die Staatliche Landesuniversität Moskau (MGOU) eine moderne Universität, die erforderliche Fachleute ausbildet.

Die Universität zählt 4 Institute, 15 Fakultäten und 84 Lehrstühle mit mehr als 10.500 Studenten. Des Weiteren verfügen wir über etlichen Forschungszentren und Laboren,  Sport- und Kulturanlagen.

An der MGOU sind aktuell mehr als 560 ausländische Studenten in Bachelor-, Master- und Promotionsstudiengängen immatrikuliert. Die meisten von ihnen belegen ebenfalls die Kurzlehrgänge „Russisch für Anfänger“, „Fortgeschrittenes Russisch“ und die Kurse der Sommerschule.

Das Hauptziel der MGOU ist es, eine qualitativ hochwertige Ausbildung den Studierenden zur Verfügung zu stellen, die mit der sozial-wirtschaftlichen Entwicklung der Russischen Föderation übereinstimmt.  Die Fachliche Ausbildung ist mit der generellen Ausbildung kombiniert. Insofern sind unsere Absolventen immer inspiriert ihre Ziele zu erreichen und können ihren eigenen Weg in dieser Welt, die sich schnell verändert, finden. Sie werden nie die Alma Mater und die beste Zeit ihres Lebens vergessen!