Am 12. Februar 2020 wurde die internationale Konferenz „Psychologische und pädagogische Unterstützung von Kindern und Jugendlichen mit besonderen Bildungsbedürfnissen im Kontext integrativer Bildung“ an der Fakultät für Sonderpädagogik und Psychologie durchgeführt. An der Konferenz nahmen berühmte ausländische und heimische Wissenschaftler teil: Dr. Prof. Marco Moskini (Italien); Dr. Prof. Slavitsa Golubović (Serbien); Dr. päd. Prof. Dekan der Fakultät für Sonderpädagogik und Psychologie Alexey Dmitriev; stellvertretender Leiter des Verbandes von Defektologen Russlands, Hauptberater beim Rektorat der MGOU Georgiy Kryukov; Dr. Prof. der Akademie für Sozialmanagement Valentina Voronkova; Dr. phil. Prof. der Moskauer Stadtuniversität Irina Levtschenko; Dekanin der Fakultät für klinische und spezielle Psychologie der Moskauer Staatlichen Universität für Psychologie und Pädagogik Eva Artemova und andere Wissenschaftler.

Der Dekan der Fakultät für Sonderpädagogik und Psychologie Alexey Dmitriev begrüßte Studenten und Gäste der Konferenz.

Der stellvertretende Leiter des Verbandes von Defektologen Russlands Georgiy Kryukov enthüllte Besonderheiten der Funktionsweise von dem Verband der russischen Defektologe. Dieser Verband erledigt eine Reihe von komplexen und wichtigen Aufgaben bei der Verwirklichung der Verbesserung von Ausbildungsqualität und Kompetenz der Sonderpädagogen.

Der italienische Professor Marko Moskini sprach in seiner Video-Ansprache über Wichtigkeit der Implementierung innovativer inklusiver Technologien im Bildungsbereich. Der Professor machte auf Unterstützung des ethischen und moralischen Potenzials bei der Erziehung und dem Unterrichten von Kindern mit besonderen Bedürfnissen aufmerksam. Er betonte auch, dass die Zusammenarbeit zwischen der Universität Perugia und der MGOU auf der Erarbeitung einer Doppel-Diplom-Ausbildung für Master-Studenten beruht.

Die Zuhörer nahmen die Präsentation einer serbischen Kollegin, Professor Slavica Golubović, mit großem Interesse entgegen. Sie enthüllte Besonderheiten des Funktionierens der Sonderpädagogik in Serbien und betonte, dass Durchführung gemeinsamer Forschungsprojekte der MGOU und der Universität Belgrad von großer Bedeutung ist.

 

Teilnehmer der Veranstaltung

Der zweite Teil der Konferenz wurde im Rahmen verschiedener wissenschaftlicher Bereiche der Sonderpädagogik und Psychologie durchgeführt.

Ein von interessantesten und aktuellen Themen war den neuropsychophysiologischen Grundlagen für Rehabilitation von Kindern mit besonderen Bildungsbedürfnissen gewidmet. Das Hauptziel der Sprecher war Formieren grundlegender theoretischer und praktischer Vorstellungen über Anwendung neuropsychologischer Methoden bei der psychologischen und pädagogischen Unterstützung von Kindern mit besonderen Bildungsbedürfnissen.

An dem runden Tisch wurde Wichtigkeit der Verbesserung des wissenschaftlichen Potenzials der Hochschule in den Forschungsaktivitäten von Studenten und Wissenschaftler besprochen.

Im Rahmen des runden Tisches „Moderne Ansätze zur Umsetzung inklusiver Ausbildung in Russland und im Ausland“ wurden aktuelle Fragen der modernen Ausbildung besprochen: Vor- und Nachteile der Inklusion, Besonderheiten der inklusiven Bildung in Russland im Vergleich zu anderen Ländern, moralische und ethische Bildung von Kindern mit Behinderungen usw.

Diese Konferenz war eine Plattform, wo Studenten, Lehrer, wissenschaftliche Mitarbeiter sowie ausländische Wissenschaftler zusammenkamen.

Wichtige Aspekte der Veranstaltung waren: Verbesserung der beruflichen Tätigkeiten der Zuhörer, Schaffung einer Motivationskomponente in der Ausbildung, erfolgreiche Kommunikation von praktischen und wissenschaftlichen Mitarbeitern sowie Schaffung günstiger Bedingungen für eine weitere fruchtbare internationale Zusammenarbeit im Bereich der Forschungen.