Am 10. Februar 2020 startete das V Internationale Festival der Wissenschaften an der MGOU. Dieses Jahr war es dem russischen Tag der Wissenschaft gewidmet.

Im Laufe von drei Wochen nahmen die Gäste des Festivals an Konferenzen, Sessions, Ausstellungen, Workshops, wissenschaftlichen Quests, offenen Vorlesungen der führenden heimischen und ausländischen Wissenschaftler teil.

Die Gäste wurden von Volkskünstler der Russischen Föderation, Co-Vorsitzender des regionalen Hauptquartiers der Gesamtrussischen Volksfront in der Moskauer Region, Andrei Sokolov begrüßt.

Andrei Sokolov

Die stellvertretende Rektorin Veronica Zapalatskaya sprach ein Grußwort. Sie betonte die bedeutenden wissenschaftlichen Errungenschaften der Universität für 2019; dankte den Wissenschaftler von Universität, den Gästen und internationalen Partnern und kündigte die Eröffnung des Festivals an.

Veronica Zapalatskaya

Berühmte Wissenschaftler, Akademiker der Russischen Akademie der Wissenschaften, Leiter von Wissenschafts- und Bildungsorganisationen diskutierten im Rahmen der Eröffnungsfeier über die Zukunft der Wissenschaft.

Die internationalen Partner der MGOU aus Vietnam, Deutschland, Spanien, Frankreich, der Schweiz. Finnland, Indien, Italien, Bosnien und Herzegowina begrüßten die Teilnehmer des Festivals.

Begrüßungsrede von internationalen Partnern

Im Rahmen der Eröffnung des Festivals wurden Videos präsentiert, in denen die wichtigsten Errungenschaften von Universitätswissenschaftlern und die weltweiten wissenschaftlichen Entwicklungen im Jahr 2019 vorgestellt wurden.

Der Höhepunkt der Zeremonie war die Verleihung von Diplomen den Universitätswissenschaftlern für einen bedeutenden Beitrag zur Entwicklung der Wissenschaft in der Moskauer Region und Russland.

Verleihung

Am Tage der Festivaleröffnung fand ein wissenschaftlicher Diskussionsklub „Die pädagogische Wissenschaft der Zukunft: Was soll es sein?“ statt, wo berühmte Wissenschaftler wichtige Trends in der Entwicklung der Pädagogik im Zeitalter der Digitalisierung der Gesellschaft diskutierten.

Diskussionsklub

Auf der Ausstellung von Werken führender Künstler, Pädagogen und Absolventen der Fakultät für bildende Kunst und Volkshandwerk der MGOU „Verbindung zwischen Generationen: Traditionen, Innovationen und kreative Suche“ wurden echte Meisterwerke und neue künstlerische Ideen präsentiert.

In der zentralen Halle der Bibliothek fand eine Präsentation der Errungenschaften der Quantorien der Region Moskau im Rahmen der Allrussischen Robotik-Ausstellung „Techno Robo“ statt.

Ausstellung „Techno Robo“

Die gewidmete den Methoden der historischen und archivarischen Forschung von MGOU  Ausstellung „Leben und Kreativität von V.E. Meyerhold“ ermöglichte den Besuchern, sich mit der Praxis der modernen Organisation von Archivausstellungen, Dokumenten über Leben und Werk eines berühmten Künstlers, Suchtechnologien und Auswahl von Archivdokumenten der Region Moskau, Oryol und  Penza Regionen vertraut zu machen .

Am ersten Tag des Festivals wurden folgende Veranstaltungen durchgeführt: eine Paneldiskussion „Kriterien für die Auswahl von Schülern beim Übergang von der Primar- zur Sekundarstufe (Situation in Russland und Deutschland)“; runder Tisch „Rechtliche Rahmenbedingungen der Sicherheitsgewährleistung“; runder Tisch „Jugend, Frieden und Sicherheit: Ein Blick in die Zukunft“.

Paneldiskussion