Am 25. Januar 2020 um 17:00 Uhr feierten die Studenten in der Demidov-Halle der Moskauer Staatlichen Landesuniversität den Studententag. Das bunteste Ereignis des Studententages war der jährliche Studentenball. Die Veranstaltung wurde von über 150 Jungen und Mädchen besucht.
Die Vorbereitung für den Ball war gründlich. Die Teilnehmer der Feierlichkeiten besuchten mehrere Monate Proben, die unter der Leitung eines professionellen Choreografen und Tanzdirektors abgehalten wurden.
Bei der Eröffnung der Veranstaltung trat Vokal- und Chorensemble der MGOU auf. Das Ensemble sang die Studentenhymne „Gaudeamus“.

Singen von „Gaudeamus“

Die Begrüßungsansprache an den Gästen des Abends wurde von der stellvertretenden Rektorin der MGOU Veronika Zapalatskaya gerichtet. In ihrer Rede bemerkte sie, dass der Studentenball bereits zum siebten Mal abgehalten wurde. Die Rektorin gratulierte allen Studenten zum Feiertag.

Rede der stellvertretenden Rektorin, Veronika Zapalatskaya

In der Halle herrscht eine angenehme Atmosphäre: gedämpftes Licht, Live-Orchester, elegante Paare. Für Kavaliere war der folgende Dresscode angemessen: ein Anzug, ein Smoking, ein zweiteiliger Anzug oder ein dreiteiliger Anzug. Die weibliche Version des Dresscodes war ein langes Ball- oder Abendkleid.

Tanzprogramm

Traditionsgemäß war der erste Tanz am Ball der polnische feierliche Tanz „Polonaise“. Das Tanzprogramm umfasste „Bohemian Polka“, „spanischer Walzer“, „Walzer-Mignon“, „Polka-Tartan“, „Wiener Walzer“. Das musikalische Programm bestand aus klassischen Stücken, die von einer Blaskapelle unter der Leitung von Gennady Matvievsky aufgeführt wurden.

Nach dem Tanzteil der Veranstaltung zeichnete die Jury den König und die Königin des Balls aus, die Studenten der Fakultät für Leibeserziehung der MGOU Andrei Polozov und Jaroslawa Tschaschina. Sie erhielten Geschenkgutscheine für ein Fotoshooting von MGOU TV.

Jaroslawa Tschaschina und Andrei Polozov

Zur Veranstaltung wurden folgende Gäste eingeladen: Vorsitzender der Moskauer Regionaleinrichtung der allrussischen öffentlichen Organisation „der russische Jugendverband“ Artyom Repyakhov, die Schauspielerin und Sängerin Elena Charkviani und Elena Guskina, Preisträgerin des Preises des Bürgermeisters des Stadtbezirks Podolsk für den Beitrag zur Entwicklung der Ausbildung.

Auftreten von Elena Charkviani

Generales Foto