Am 25. September endete die jährliche Konferenz „Fremdsprachen im interkulturellen Raum: Forschungsmethoden und Lehrtechnologie“ an der Fakultät für romanische und germanische Sprachen. Die Online-Konferenz vereinte über 50 Teilnehmer: Vertreter unserer Universität, der MGIMO, der Hochschule für Wirtschaftswissenschaften, der Militärakademie des Verteidigungsministeriums, der Staatlichen Linguistischen Universität Moskau, der Gomel Universität (Republik Belarus).

Die Dekanin der Fakultät für romanische und germanische Sprachen bemerkte die Wichtigkeit der Verstärkung von Bildungszusammenarbeit und kultureller Zusammenarbeit der Personen, die sich selbst der Wissenschaft widmen. Sie betonte auch
den Wert der Pflege von Kontakten zwischen Universität und Schule, Suche nach neuen Wegen der Zusammenarbeit zukünftiger Arbeitgeber und Absolventen.

Die Dekanin der Fakultät der Fremdsprachen der Gomel Universität Elena Sazhina betonte die Wichtigkeit von Zusammenarbeit der Universitäten zweier Ländern. Die Arbeit wurde an 4 Sektionsstandorten durchgeführt. Die Teilnehmer sprachen über aktuelle Probleme der gegenwärtigen Linguistik und Methoden des Fremdsprachenunterrichts. Nach Ergebnissen der Konferenz erhielten die Linguisten ein elektronisches Zertifikat. Die Konferenzmaterialien werden in einer elektronischen Sammlung wissenschaftlicher Arbeiten mit Indexierung im RSCI und in eLIBRARY.ru veröffentlicht.