Was kann künstliche Intelligenz heute machen, wie werden viele Prozesse mithilfe des Internets der Dinge automatisiert und wie werden Informationen auf den Bildschirmen moderner elektronischer Geräte angezeigt?

Am 16. September wurde an der Fakultät für Physik und Mathematik die internationale Konferenz eröffnet „Perspektivische elementale Basis der Mikro- und Nanoelektronik mit Verwendung der modernen Errungenschaften von theoretischer Physik“

Die Leiterin des Departments für Wissenschaftsentwicklung, Ekaterina Zhuravina, hielt eine Begrüßungsrede. Sie sprach über die wissenschaftlichen Errungenschaften der Universität und wünschte den Konferenzteilnehmern fruchtbare Arbeit und Erfolg.

Führende Wissenschaftler aus Russland, internationalen Universitäten in Indien, China, Weißrussland, Doktoranden und Studenten der MGOU und anderen Universitäten sprachen drei Tage lang über Forschung in Physik, Elektrodynamik und Entwicklungen auf dem Gebiet der Nano- und Mikroelektronik. Die Konferenz endete am 18. September.