Vom 10. Bis zum 28. Februar 2020 wurde das V Internationale Festival der Wissenschaften an der Staatlichen Landesuniversität Moskau (MGOU) durchgeführt. Im Rahmen dieses Festival bauten Universitätswissenschaftler zusammen mit ausländischen Kollegen neue wissenschaftliche Theorien auf, tauschten wissenschaftliche Ideen aus und schufen einzigartige wissenschaftliche Entwicklungen.

Im Rahmen des Internationalen Festival der Wissenschaften wurden mehr als 70 Veranstaltungen durchgeführt. Die erhaltenen wissenschaftlichen Ergebnisse werden zur Grundlage neuer wissenschaftlicher Errungenschaften und Innovationen, mit denen das wissenschaftliche Potenzial der Region Moskau und Russlands entwickelt werden soll. Das Festival der Wissenschaften ist zu einer Plattform für eine fruchtbare wissenschaftliche Zusammenarbeit mit Wissenschaftlern aus Indien, Italien, Frankreich, Deutschland, Serbien, Spanien, Bosnien und Herzegowina geworden.

Die wissenschaftliche Gemeinschaft der MGOU wird ständig mit jungen und talentierten Wissenschaftlern aufgefüllt. Am 21. Februar 2020 fand der erste in der Geschichte der Universität „Turnier der Fünfzehn“ statt. Der Gewinner des Turniers war das Team der Fakultät für Geografie und Umwelt.

Die Vertreter der wissenschaftlichen Studentengemeinschaft

Bei der Schlusszeremonie des V Internationalen Festival der Wissenschaften wurden die besten Wissenschaftler, die einen großen Beitrag zur Entwicklung der universitären und russischen Wissenschaft, belohnt.

Junge Forscher der MGOU

Die Universität ist stolz auf ihre Wissenschaftler, darunter diejenigen, die einen großen Beitrag zur Entwicklung der Wissenschaft leisteten und sie mit neuen Entdeckungen und originellen Entwicklungen bereicherten. Diese Wissenschaftler waren aktivste Teilnehmer der wissenschaftlichen Veranstaltungen.

Nach den Ergebnissen der wissenschaftlichen Forschung wurde die beste junge Wissenschaftlerin Julia Kuleshova, Ph.D. in Physik und Mathematik, Dozentin des Lehrstuhls für höhere Algebra, Elementarmathematik und Methoden des Mathematikunterrichts.

Im Jahr 2019 wurde Julia Eigentümerin des Stipendiums des Präsidenten der Russischen Föderation für die staatliche Unterstützung junger russischer Wissenschaftler von Wissenschaftskandidaten.

Verleihung von Julia Kuleshova

Verleihung von Mikhail Gordeev

Das beste wissenschaftliche Team des Jahres wurde Team des Lehrstuhls für russische Klassische Literatur unter der Leitung von Doktorin der philologischen Wissenschaften, Professorin und Leiterin des Lehrstuhls Irina Kiseleva. Mitglieder des wissenschaftliches Teams arbeiten im Rahmen des russischen Fonds für Grundlagenforschung „Textrecherche und Kommentierung der Autogramme von Mikhail  Lermontow aus dem Notizbuch von Wladimir Fedorowitsch Odojewski“.

Verleihung von bestem wissenschaftlichem Team

Im Rahmen des Festivals wurde ein Wettbewerb um die beste Ausgabe der MGOU durchgeführt. Wissenschaftler bereiteten Originallehrbücher, wissenschaftliche Sammlungen und Monografien vor, die von einer unabhängigen Expertenkommission bewertet wurden. Die Bücher wurden in drei traditionellen Nominierungen bewertet, die die beste Ausgabe, Monografie und wissenschaftliche Sammlung definieren.

Die beste Ausgabe wurde ein Werk „Let’s learn English and make it fun“. Sein Autor ist Alexander Vasilevich, Doktor der philologischen Wissenschaften, Professor des Lehrstuhls für Linguodidaktik der MGOU.

Verleihung von Alexander Vasilevich

Die Nominierung „beste Monografie“ gewann Dekan der Fakultät für Geschichte, Politikwissenschaft und Recht der MGOU und Doktors der Geschichtswissenschaften Vardan Baghdasaryan.

Verleihung von Vardan Baghdasaryan

Die beste wissenschaftliche Sammlung wurde Sammlung „Die verbale Kunst der Silberzeit im Kontext der Epoche“. Die Herausgeber und Verfasser der Sammlung sind Mitarbeiter des Lehrstuhls für russische Literatur des 20. Jahrhunderts der MGOU Lyubov Alekseeva, Vera Klimchukova und Snezhana Krylova.

Verleihung von Snezhana Krylova

Die MGOU ist ein leistungsstarkes wissenschaftliches und methodisches Zentrum der Region Moskau und Russlands, das mit vielen Organisationen, die für die russische Gesellschaft wichtig sind; mit Regierungsbehörden, mit bekannten Wissenschaftlern und Personen des öffentlichen Lebens zusammenarbeitet.

Gruppenbild